Offenes und öffentliches Tischgespräch zum Tubman Netzwerk in der Adlerhalle

Offenes und öffentliches Tischgespräch zum Tubman Netzwerk in der Adlerhalle

Liebes Berlin, liebe Community, liebe Nachbar*innen und Mitstreiter*innen!

Wir laden Euch herzlich zu einem offenen und öffentlichen Tischgespräch ein:

Wo und wie kann die Unterstützung für Migrant*innen aus der Ukraine weitergeführt werden?

Wann: Mittwoch, den 28.09.2022, um 17:00 Uhr
Wo: ‚Adlerhalle‘ auf dem sog. Dragoner Areal, Mehringdamm 20, (Zugang zum Gelände: Ecke Mehringdamm/Obentrautstraße)

Das Tubman Netzwerk leistet seit Monaten in der Adlerhalle auf dem sog. Dragonerareal eine vielfältige Unterstützungsarbeit für Menschen, die sich zu Beginn des Krieges als Migrant*innen in der Ukraine aufhielten und die hierher fliehen mussten. Geflüchtete Menschen migrantischen Ursprungs aus der Ukraine tauchen in unserer gegenwärtigen Solidaritätsarbeit kaum auf und fallen durch das Raster unserer Hilfesysteme.

Das Tubman Netzwerk soll die Adlerhalle nun aber zum 30.09.2022 verlassen. Wieder einmal verliert das Netzwerk für die selbstorganisierte Arbeit seinen notwendigen Raum.

Deshalb laden wir, das Tubman Netzwerk, Kiezraum-Nutzer*innen und Stadtteilinitiativen, zu einem offenen und öffentlichen Tischgespräch ein. Zu diesem Treffen sind auch Vertreter*innen der BIM und der Bezirksverwaltung und Bezirkspolitik eingeladen.

Es braucht solidarische Unterstützung und eine konkrete, langfristig sichere Lösung, damit die wichtige und notwendige Arbeit des Netzwerkes fortgesetzt werden kann.

Liebe Grüße und bis Mittwoch

(Der Name des Netzwerkes erinnert an die afroamerikanische Fluchthelferin Harriet Tubman, 1820 – 1939, die mehr als 300 versklavte Menschen in die Freiheit führte.)

Pressemitteillung:

PM_Runder Tisch Tubman network 28.9.22-1

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen